Interkulturelle Pastoral

Vielfältig glauben und leben

SAVE THE DATE!

Ein Tempel – Ein Ursprung - Zwei Traditionen

Warum der jüdische Tempel für das Christentum wichtig ist

Die so genannte Tempereinigung durch Jesus wurde in der christlichen Tradition oft als Hinweis auf seine Kritik eines spirituell minderwertigen Judentums gelesen, und bis heute schleichen sich abwertende Bemerkungen in Predigten. Ganz abgesehen von der Frage, ob das die Intention des Neuen Testaments oder gar die Absicht Jesu trifft, verkennt christliche Theologie damit die Bedeutung des jüdischen Tempels auch für das Christentum. Seine Zerstörung im Jahr 70 bedeutete für das Judentum, aber auch für die jüdischen Jesusanhänger einen fundamentalen Einschnitt, eine apokalyptische Katastrophe. Am Beispiel des Yom Kippur, des großen Versöhnungstages, geht der Vortrag der Frage nach, wie Judentum und Christentum mit diesem Verlust umgingen. Zwei unterschiedliche Antworten standen am Beginn eines langen Weges von zwei Religionen aus einem Ursprung.

Referentin: Prof. Dr. Margareta Gruber OSF, PTH Vallendar
Wann: 14. Oktober 2021 um 19.00 Uhr

Veranstaltung des Erzbistums Berlin in Kooperation mit der Katholischen Akademie Berlin

Umgang mit Rechtspopulismus

Veranstaltungen in Kooperation von Erzbistum Berlin und Caritas

Workshop: „Dem Populismus widerstehen“ – Umgang mit rechtspopulistischen und menschenfeindlichen Tendenzen in Kirche und ihrer Caritas
Referentin: Christine Böckmann, Trainerin für konstruktive Konfliktkultur bei gewaltfrei handeln e.V.
Ort: Kath. Kirchengemeinde St. Canisius, Witzlebenstr. 30, 14057 Berlin
Zeit: 06.09.2021, 15.00 - 19.00 Uhr
Anmeldung bei: Andreas Schmidt unter a.schmidt(ät)caritas-berlin.de oder Tel.:+49 (0)30 666 33-1266
Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihren vollen Namen und Ihre E-Mail Adresse an.

Forum: Umgang mit Rechtspopulismus in Kirche und Caritas. Anregungen aus christlicher Perspektive
ReferentInnen: Dr. Wolfgang Thierse, Diana Freyer, Prof. Dr. Ulrike Kostka
Ort: wird noch bekannt gegeben
Zeit: 05.10.2021, 18.00 - 21.00 Uhr

Workshop: Argumentationsstrategien gegen rechtspopulistische Aussagen: eine praktische Einführung
Referent: Marcel Hoyer
Ort: Beratungs- und Bildungszentrum (BBZ), Ahornallee 33, 14050 Berlin
Zeit: 04.11.2021, 18.00 - 21.00 Uhr

Download Flyer

 

RCIA - Springs of life …

Are you curious about what Catholics believe? Maybe you are thinking about becoming a Christian? We invite you to ask step by step questions about the Catholic faith. We will try to answer your questions. This faith journey is a course of 8 months. As a community we explore with all our heart and understanding the faith and the practice of the Catholic Church. At the end of this journey, there is the opportunity to be baptized. But it is not a condition for participating in the course. We start with an individual interview to get to know each other. This way you can ask your first questions about the course and its content.

Please call and register for the course: 030-84417492, klaudia.hoefig(ät)erzbistumberlin.de , Alsda46(ät)aol.com

more information

Neue Nachbarn in der Diaspora:

Muslimische Einwanderer im Erzbistum Berlin

Perspektiven für das Zusammenleben

Für viele Christen und Nichtchristen hat das Jahr 2015 auch die erste Begegnung mit Muslimen in ihrer Stadt oder ihrem Dorf gebracht. Nicht wenige sind auch verunsichert. Wie will ich Muslimen begegnen? Was glauben Muslime eigentlich? (Wie wird dieser Glaube in Syrien, Pakistan… gelebt?)

Termin bitte vereinbaren unter: klaudia.hoefig(ät)erzbistumberlin.de

Zum Flyer...

 

Ruach, Schechinah, Sophia – weibliche Gottesbilder im Judentum heute

Der Onlinevortrag von Dr. Ulrike Offenberg, Rabbinerin in Hameln und Mitglied von Bet Debora, ist über Youtube abrufbar.

zum Onlinevortrag

Klaudia Höfig

Kontakt

Erzbischöfliches Ordinariat
Interkulturelle Pastoral
Klaudia Höfig

Niederwallstrasse 8-9
10117 Berlin
Tel.: (030) 326 84 - 330
Mobil: +49 151 53214781
E-Mail: klaudia.hoefig(ät)erzbistumberlin.de
www.ipz-berlin.de